Minze-Ernte

Die meisten von Euch werden sagen, sie kennen Pfefferminztee . Ich sage , die allerwenigsten von Euch wissen, welches Aroma und welche Wirkung Pfefferminze hat, wenn sie nicht in 5000 industriellen Arbeitsgängen pulversiert wurde .
Ich wünschte, ich könnte den Duft, in dem ich mich hier gerade befinde, mit in die Fotos packen . Wer diese Minze einmal getrunken hat , wird sicher künftig mehrfach überlegen, ob er Kaffe macht oder sich ein Zweiglein dieses Krautes aufbrüht ….

Das Gold des Ysop

Als ich im Winter die Pflanzen auswählte, die Aditis Garten mit Duft und Heilkraft ergänzen sollten, da kam mein Freund Volker eines Tages mit einem Traum zu mir: Er sprach von den blauen Blüten des Ysop, die er auf meinem Feld im Traum gesehen hatte.
Ich kannte diese Pflanze noch nicht – nur vage aus biblischen Texten und begab mich in Recherche. Und wählöte den Ysop.
Obwohl in allen Beschreibungen stand, der Ysop müsse im Winter im Gewächshaus vorgezogen werden … säten wir ihn erst im Freiland.
Christine und ich mühten uns gehörig ab mit hunderten von Saattöpfchen.
Gleich zweimal hintereinander machten sich gleich nach der Auspflanzung die Schnecken über die jungen Pflanzen.
Doch wir gaben nicht auf, setzten ein drittes mal und blicken heute auf einen prächtigen Bestand.

Als ich aber den ersten Ysop destillierte, breitete sich das Gold dieser Pflanze über den ganzen Berg aus – ein himmlischer Duft und ein goldfarbenes Öl.
Hallelujah !

ysop-video

Die Seele der Achillea ist … blau

(Eigenanbau, bio-zertifiziert, von Hand geerntet, reines Blüten-Destillat)

Sehr glücklich – stolz – begeistert … betört
Die Achillea gehört zum keltischen Medizinkreis der Wild Natural Spirit- Pflanzen. Ich arbeite schon lange mit ihr – allerdings bis dato immer mit der ganzen Pflanze. Seit heute weiß ich was geschieht, wenn mir die Essenz begegnet …

Start im Dürre-Jahr: Es kann besser werden ;-)

Nun ist die Erntezeit also bald um.
Das Kamillefeld und die Calendula sind bereits geleert.
In Aditis Lager stehen hunderte von Fläschchen mit kostbarem Hydrolat und ätherischem Öl, Säcke von biozertifizierten Kräutertees verschiedener Sorten, der Knaster wird morgen gerebbelt. Wenn am Montag die Körbe von Pflaumen und Reneclauden als Essig angesetzt sind, ist eingebracht, was Aditi im ersten Anbaujahr geschenkt hat.
Vielleicht noch eine Salbei- und eine Ysopdestillation im Oktober. Die Duft-Manufakteure lieben unser goldfarbenes Ysop-Hydrolat-Öl…

Die Dürre hat allem sehr zugesetzt. Ich bin sehr müde.
Als ich im März erst die große Wiese umbrach – das östliche Stück von der Gemeinde noch hinzukaufte – und mit Jürgen die Eichenpfähle als Umzäunung um den „großen Garten“ – immerhin 3.500 Quadratmeter – setzte, war es so matschig und feucht, daß die Spaten kaum von der Erde zu lösen waren.
Tag für Tag verbrachte ich Stunden im Garten – säte, pikierte, hackte, goß. Der Ysop wuchs endlich  nachdem die Keime zweimal von den Schnecken gefressen worden waren, die Calendula bildete schon einen sattgrünen Teppich, der Salbei machte sich in den aberhundert Saattöpfchen breit. Gleich nach meiner Rückkehr von der Teneriffa-Auszeit verlegten wir 600 Meter 1,5-Zoll-Schlauch über den Berg, brachten den alten Brunnen wieder in Gang und bastelten eine „low budget-Bewässerung“. Im Mai kamen 800 Rosen an, die wir in einer großen Gemeinschaftsaktion binnen 3 Tagen setzten.
Das „Biotop“ wurde in schweißtreibender Hand- und Hackarbeit zur Hälfte von Schlehen und Himbeeren befreit – nun wachsen dort satt Wasserminze und Melisse. Schritt für Schritt fand ich die richtigen Kombinationen und Proportionen, eine Permakultur anzulegen, die artenreich und doch gewerblich nutzbar ist, die wunderschön und zugleich in sich so stabil ist, daß es weder Dünger noch künstlichen Pflanzenschutz braucht und Wasser gut halten kann.
Und dann verließ uns der Regen. In 5 Monaten keine 100 Liter Wasser. Das ist tödlich. Und ich stand Abend für Abend Stunden auf dem Feld und goß. Die Bauern haben ihre Micker-Luzerne und ihren vertrockneten Mais mittlerweile heimgebracht. Die Zuchttiere werden notgeschlachtet, weil es kein Futter gibt.
Doch auf Aditi blüht es, und körbeweise werden orange Calendula-Blüten, die weißen Schafgarbendolden und der duftende, blaue Ysop zur Destille oder zur Solartrocknung gebracht.

Nebenbei fanden viele behördliche Dinge statt – die Biozertifizierung, die Anmeldung der Destille, der Abgleich von Qualitätsvorschriften.
Nun ist fast alles gut versorgt und abgefüllt -. Ich muß mich an die Modernisierung der Website machen.

Und: Ich muß die Produkte verkaufen, die Aditi und ich so mühe- und liebevoll geschaffen haben.
Die Räucherbündel sind ja schon seit Jahren gut etabliert. Salbei, Thymian, Kamille, Nessel und Schafgarbe aus Aditis Schoß sind aus der diesjährigen Ernte hinzugekommen.
Die kostbaren Hydrolate aber, die einzigartig auf dem Markt sind, weil ihnen das ganze ätherische Öl belassen wurde, sind neu. Einzelne Bestellungen kommen bereits herein – tolle Rückmeldungen zur Wirkung und Qualität machen mir Mut.
Zum Glück, denn die „Profis“ aus der biologischen Landwirtschafs-Industrie halten das alles für aussichtslos: Zu klein. Ohne Maschinen geht das nicht. Überlaufener Markt.
Doch Aditi flüstert mir zu: Es ist gut, was Du tust. Und es wird Dich tragen und Gutes in die Welt bringen.
Vertraue !

 

 

Hydrolate gehen an den Start

hydrolateNachdem wir auf Aditi die erste Ernte von Calendula, Achillea, Kamille und Ysop einholen durften, haben wir erstmalig unsere 100-Liter-Kupferdestille eingesetzt. Die resultierenden ätherischen Öle und Hydrolate (Pflanzenwasser) sind von unbeschreiblicher Qualität.

Das Schafgarben-Hydrolat hat sich bei einer Kundin mit Gesichtsrose bereits als sofort-wirksam gezeigt.

Das Ysop-Hydrolat gab einem Mann mit schweren Depressionen und entsprechenden Medikamenten ad hoc das Gefühl “Wow. Ich bin wieder ganz da !”

Das Ringelblumen-Hydrolat wird gerade mit steigender Begeisterung bei wunden Baby-Popos, wundgelegenen Rücken von Patient/innen und bei geröteten Hautirritationen getestet.

Und das Kamillen-Hydrolat steht schon bei so mancher Freundin im Schränkchen als verfeinerndes Gesichtswasser oder als Mund- und Rachenspray bei allem Entzündlichen. Dabei duften all diese Essenzen so zauberhaft, daß ich ab heute wohl nie wieder synthetisches Parfum verwenden werde J

Naturreine Destillate von Wild Natural Spirit enthalten das ganze ätherische Öl der Destillation. Unsere Pflanzen stammen zu 100% aus bio-zertifiziertem Eigenanbau in reiner Handarbeit. Natürlich sind alle Produkte biozertifiziert, Kontrollnummer DE-ÖKO 037

 

Bestellt werden können sie per einfacher Mail an info<at>wild-natural-spirit.org.

100ml in der Sprühflasche kosten 24€. Der Versand kommt hinzu.

Biozertifiziert

Unsere europäischen Pflanzen beziehen wir mittlerweile nur noch aus dem Eigenbetrieb Evelin Rosenfeld in Oberfranken. Auf 3,5 Hektar (35.000 Quadratmeter) findet sich hier ein Biotop, das 50 Jahre lang unberührt lag und nun durch den behutsamen Anbau unserer einheimischen Kulturpflanzen in Permakultur liebevolle Pflege erfährt.

Aditi – dieser kleine Berg zwischen Strauffhain und Gleichbergen – wurde biozertifiziert und trägt die Kontrollnummer DE-BY-037-73541-A.

Wir sind sehr stolz auf die Heimat von Wild Natural Spirit und lieben Aditi !

organic_farming_logo

Solartrockner

Eeeeendlich: Unser Solartrockner ist fertig !
Der Vorsatz von Wild Natural Spirit ist es, höchstwertige Pflanzenmedizin zu erzeugen ohne den Einsatz von Maschinen, Strom und Chemikalien.
Und so war es auch eine ordentliche Aufgabe, eine Lösung zu finden, mit der wir stromfrei 7 – 9 Tonnen Frischpflanzen schnell genug (< 36 Stunden, wegen der Mikrobiologie) und zuverlässig zu Tee oder Rauch- oder Räucherzeug trocknen können.
Hier ist er – mit derzeit 100qm Trockenfläche.
Wenn ich meinen Schreiner nicht hätt´ 🙂

Heilung durch Pflanzenkraft

Das Blut der Pflanzen ist mit den Elementen in reinster Weise verwoben.
So enthält jedes Pflanzenwesen Kräfte, die die Unreinheiten des Menschen beheben können. Mannigfache Pflanzen entsprechen mannigfachen Störungen im menschlichen System, so dass die Wahl der richtigen Pflanze hilft.
Wer aber die Erde ausbeutet, um Pflanzenkaft zu gewinnen, das Wasser verschleudert oder mit den Ausscheidungen unzähliger,misshandelter Tiere verunreinigt,
wer mit tonnenschweren Maschinen über die Felder fährt – mit dem geraubten, schwarzen Blut der Erde – und so die Luft schwärzt
wer der Pflanze die Sonne entzieht oder sie der Hitze künstlich erzeigter, elektromagnetischer Felder aussetzt
– der kann nicht erwarten, durch die Kraft so erbeuteter Pflanzen wieder in Verbindung und Balance zu kommen.
in 1 ml ätherisches Öl fliessen 1- 2 kg grüne Kräuter oder Blüten. Das sind etwa 1000 – 2000 Pflanzen.
Sonnengetrocknete Pflanzen erfordern nach der Ernte 50mal mehr Arbeit und Zuwendung als maschinell getrocknete. Räucherwerk, Hydrolate und homöopathische Mittel, die NICHT in kundiger Weise und von Hand bearbetet wurden, weitgehend eingebüßt.
So sei auch den Heilung-Suchenden gesagt, daß ihre Bemühungen vergebens sind, wenn sie den Wert der achtsam gewonnenen Mittel nicht auszugleichen beret sind. Industrielle Pflanzenprodukte sind wertlos.

Wer Mittel aus Ausbeutung nutzt, ist unheilbar.

Daher habe ich entschieden, die Mittel, die auf Aditit gewonnen werde, mit höchster Wertschätzung und höchstem Aufwand zu gewinnen.
Sie sind nicht konkurrenzfähig auf einem Markt von Gier und Gewalt.
Stattdessen heilen sie.
Mit der Gnade der Elemente und Pflanzen.

www.wild-natural-spirit.org

Heilung durch Pflanzenkraft
Das Blut der Pflanzen ist mit den Elementen in reinster Weise verwoben.
So enthält jedes Pflanzenwesen Kräfte, die die Unreinheiten des Menschen beheben können. Mannigfache Pflanzen entsprechen mannigfachen Störungen im menschlichen System, so dass die Wahl der richtigen Pflanze hilft.
Wer aber die Erde ausbeutet, um Pflanzenkaft zu gewinnen, das Wasser verschleudert oder mit den Ausscheidungen unzähliger,misshandelter Tiere verunreinigt,
wer mit tonnenschweren Maschinen über die Felder fährt – mit dem geraubten, schwarzen Blut der Erde – und so die Luft schwärzt
wer der Pflanze die Sonne entzieht oder sie der Hitze künstlich erzeigter, elektromagnetischer Felder aussetzt
– der kann nicht erwarten, durch die Kraft so erbeuteter Pflanzen wieder in Verbindung und Balance zu kommen.
in 1 ml ätherisches Öl fliessen 1- 2 kg grüne Kräuter oder Blüten. Das sind etwa 1000 – 2000 Pflanzen.
Sonnengetrocknete Pflanzen erfordern nach der Ernte 50mal mehr Arbeit und Zuwendung als maschinell getrocknete. Räucherwerk, Hydrolate und homöopathische Mittel, die NICHT in kundiger Weise und von Hand bearbetet wurden, weitgehend eingebüßt.
So sei auch den Heilung-Suchenden gesagt, daß ihre Bemühungen vergebens sind, wenn sie den Wert der achtsam gewonnenen Mittel nicht auszugleichen beret sind. Industrielle Pflanzenprodukte sind wertlos.

Wer Mittel aus Ausbeutung nutzt, ist unheilbar.

Daher habe ich entschieden, die Mittel, die auf Aditit gewonnen werde, mit höchster Wertschätzung und höchstem Aufwand zu gewinnen.
Sie sind nicht konkurrenzfähig auf einem Markt von Gier und Gewalt.
Stattdessen heilen sie.
Mit der Gnade der Elemente und Pflanzen.

www.wild-natural-spirit.org20180416_102706

Neue Urtica-Bündel sind da !

pack urtica20170629_17032020170629_170323Urtica-Ernte !!! Urtica ist meine beste Freundin bei der Meditation. Und ich sammle sie als Räucherpflanze schon seit vielen Jahren. Mein liebster Sammelplatz war bisher der kleine Gleichberg – denn hier wächst die grüne Tara, wie ich sie gerne auch nenne, eingewoben in den Zauber eines uralten, keltischen Ritualplatzes. Doch dieses Jahr ist alles anders: Bereits im Oktober fand ich im Aditi-Land dieses Brenneselfeld von unglaublicher Reinheit und Kraft.
Meine ersten Sammlungen vor dem Frost hatten noch nicht die Qualität für Wild Natural Spirit – Räucherwerk – doch sie haben mich und die Meinen als Nahrungsmittel gesund durch den Winter gebracht.
Nun ist der erste Sommer im Aditi-Lamd da und ich kann nicht umhin zu sagen: Das ist das kostbarste Räucherwerk, das ich seit langem bündeln durfte.
Gerne könnt Ihr die traditionell geweihten Bündel in unserem Shop erwerben. Solange der Vorrat reicht …
https://wild-natural-spirit.org/raeucherbuendel-kaufen/