Feuer, Wasser, Heilkraut. Pur

Salbeiblütenernte

Sonne und Wasser – das sind die großen Themen dieser Zeit um die Sonnenwende herum. „Feuer, Wasser, Heilkraut. Pur“ der Slogan der Kräuteressenzen Wild Natural Spirit. Die Reinheit von Naturkosmetik ist sehr selten geworden. Denn Reinheit ist nicht skalierbar. In meinem heutigen Blogbeitrag beleuchte ich diese alchemistischen Komplementäre – Feuer und Wasser – ein wenig und gebe etwas Einblick in die besondere Produktionsweise der Spirits. Denn hierin liegt der entscheidende Unterschied zu anderen Kräuterzubereitungen.

Die unversehrte Aura der Heilpflanze

Von Kindheit an habe ich ein inniges Verhältnis zu Pflanzen. Meine Großmutter war eine kräuterkundige Anthroposophin, mein Großvater führte mich auf unseren langen Spaziergängen durch das Coburger Land zu den Kräutern und Bäumen, wie zum Besuch einer alten Tante oder lieben Cousine.
Bald schon interessierte mich nicht nur das Wesen der verschiedenen Kräutlein, sondern auch die Wirkweise und Heilkraft, die sie auf uns Menschen haben. Viele Stunden und Tage verbrachte ich allein in der Natur, um herauszufinden, wie die Pflanzen Einfluss auf unseren Körper und unsere Verfassung nehmen – und auf welch unterschiedliche Art sie das tun.
In meinem Biochemiestudium fand ich wenig Erklärungen für Zusammenhänge, die ich bei den Selbstversuchen, von meiner Großmutter, bei Hildegard von Bingen oder in alten chinesischen Kräuterbüchern gelernt hatte. Zwar wurde ich unterrichtet über die chemischen Bestandteile, die sich in Pflanzen finden ließen, über physiologische Prozesse in Mensch und Pflanze und zelluläre Vorgänge… doch der Blick wurde so verengt und fokussiert, daß die Vorgänge, die mich interessierten, unerschlossen blieben.

In späteren Jahren kam ich in Kontakt mit traditionellen Pflanzenzubereitungen und auch mit schamanischen Anwendungen. Ich war tief beeindruckt von der vielschichtigen und durchschlagenden Wirkung solcher Anwendungen – Auszüge, Räucherungen, Extrakte – und befasste mich dann auch mit den alchemistischen Wissenschaften, mit dem Zusammenwirken der Elementarkräfte zu befassen.

Ein langer Weg also, bis ich 2018 begann, Kräuter nicht mehr nur wild zu sammeln sondern zu einem ganz bestimmten Zweck anzubauen und für die menschliche Verwendung aufzubereiten. Meine Intention war und ist es, die möglichst vollständige und unveränderte „Aura“ der Pflanzen zu gewinnen und in eine Form zu bringen, die an viele Menschen weitergegeben werden kann.

Unzählige Verfahren standen zur Auswahl und es galt diejenige Form zu finden, die am besten vermochte, das pflanzliche Spektrum in Resonanz mit dem Menschen zu bringen. Dafür war wichtig, dass die Heilpflanzen

  • als Ganzes – also mit Blüten, Blättern, Stängeln
  • unversehrt – also NICHT maschinell verarbeitet und gequetscht, zerrissen etc
  • rein – vollkommen ohne Zusätze und dennoch lange stabil
  • zugänglich – also für unseren Körper wie auch für Geist und Seele unmittelbar aufzunehmen
  • kalibriert – also in einer Dosierung und Form, die adäquat für das menschliche System auf stofflicher und feinstofflicher Ebene

gewonnen und zur Verfügung gestellt werden, um das vollumfängliche Wirkspektrum zu erhalten.

Feuer und Wasser – die lösenden und bewegenden Elementarkräfte

Das waren eine ganze Menge technischer und alchemistischer Vorgaben, die unter anderem notwendig machen, daß wir beim Anbau und bei der Ernte der Pflanzen gänzlich auf Maschinen verzichten. Auch das Thema „Haltbarkeit“ konnte unter der Maxime der Reinheit nicht über Alkohol (hält Lebensprozesse an), Silberionen (verändern die Schwingung) oder andere konservierende Stoffe beantwortet werden.

Zudem brauchte es eine „Brücke“ zwischen Pflanze und Mensch, die den Resonanzkörper auf physischer und feinstofflicher Ebene mit dem menschlichen System verbindet und kompatibel macht. Denn wenn die Pflanze nicht mehr an ihrem natürlichen Standort wächst und über den Lebensstrom wirken kann, brauchte es einen bewegenden und eindringenden Impuls zur Übertragung der Pflanzeninformation. Eine solche Brücke entsteht in der Interaktion von Feuer und Wasser.

Salbeiblütenernte

Somit war deutlich, daß die Heilkräuter in Form von Destillaten die gewünschte Qualität erreichen. Bei der Destillation wird Brunnenwasser in großen Kupferkesseln erhitzt – natürlich mit offenem Feuer und nicht, wie in industriellen Destillationsanlagen, mit elektrisch erzeugtem Wasserdampf.
Das Feuer schafft die Bewegungsenergie, die den Weg von Pflanzenkörper zu Destillat und auch von Destillat in den menschlichen Körper ermöglicht. Das befeuerte Wasser verdunstet und steigt als Wasserdampf durch eine hohe Säule handgesammelter Heilpflanzen. Bei uns ist die Kolonne – das Säulengefäß, das sich über dem Kessel befindet – etwa anderthalb Meter hoch, das entspricht einer Pflanzenmasse von 15 bis 20 Kilogramm: Geballte Pflanzenkraft also ! Der aufsteigende Dampf löst die ätherischen Bestandteile der Pflanze, hebt sie an zum „Hut“ der Destille, an dem die vergeistigte Pflanze wieder zu Destillat kondensiert.
Das Wasser ist verantwortlich für die lösende und durchdringende Qualität, die erforderlich ist, um die Pflanzeninformation auf das empfangende, menschliche System abzustimmen und sie mit ihm zu verbinden.

Ich begann 2018, diesen magischen Vorgang zu praktizieren und zu beobachten und staune noch heute über die hohe Qualität der gewonnenen Destillate.

Sonne, Haut, Organismus

Wir alle wissen, erleben täglich, wie elementar Sonne und Wasser für alle Lebensprozesse sind. Die Sonne ermöglicht den Pflanzen Wachstum und stoffliche Bildung – ist aber eben auch für ihre Aura und Strahlkraft verantwortlich, die wir bereits draußen in der Natur vor einer wachsenden Pflanze aufnehmen können.

Auch unsere Haut reagiert auf das Sonnenlicht: Aus Sonneneinstrahlung auf die Haut enthält unser Körper wichtige Impulse zur Hormonsteuerung. (Deswegen bitte: keine Sonnenbrillen, kein Sonnenschutz !).
Die kosmetischen Destillate wirken auch über diese sonnengebundenen Vorgänge – aktivieren über die Haut zentrale Steuerungsfunktionen unseres Körpers.
So ist nicht nur bei der Gewinnung sondern eben auch bei der Anwendung der Destillate Sonne – respektive – Feuerenergie – ein wichtiger Brückenbildner.

Allein wenn ich die Kundenrückmeldungen zum Beispiel zum kosmetischen Ringelblumen-Destillat lese, sehe ich noch viele Jahre der Beobachtung und des Verstehens derart komplexer Wirkweise vor mir. Hier einige Zitate, die ich als Herstellerin gar nicht so formulieren dürfte:

Werner Vlies – Oktober 20, 2018: Ich hatte einen argen, roten Ausschlag auf der Gesichtshaut. Nachdem die verschriebenen Sachen nicht halfen, habe ich das Hydrolat morgens und abends auf die geröteten, aufgeworfenen Stellen gesprüht. Nach drei Tagen war alles wieder gut.

Tara – Juni 24, 2019 Liebe Evelin, die Hydrolate die ich bis jetzt kennengelernt habe sind wunderbar, vor allem den Salbei liebe ich. Jetzt habe ich eine Frage zu den neuen Produkten: Gibt es einen inhaltlichen Unterschied zwischen den Hydrolaten und der neuen Gesichtspflege? Herzliche Grüße,

Corina – Februar 5, 2021: Hi meine Liebe, Ich möchte dir gerne eine kleine Rückmeldung geben zu deinem Spirit Ringelblume. Ich habe mir vor kurzem eine kleine Sonnenallergie eingefangen am Hals mit rotem Ausschlag und unangenehmen Jucken und nachdem ein Aloe Vera Produkt nicht geholfen hatte, habe ich deine Ringelblume mit einem Wattepad zwei Nächte hintereinander aufgetragen plus einige Sprüher in Aura und Mund, wonach der Ausschlag und das Jucken dank der Ringelblume und ihrer Zauberwirkung doch recht schnell weg gingen( nach 2 Nächten nachdem ich mich etwa 1 Woche gequält hatte)…also auch dafür vielen vielen lieben und herzlichen Dank… Du kannst diese Beurteilung gern veröffentlichen…liebe Grüße aus Gran Canaria

Evelyne– September 19, 2021: vielen Dank für dieses kleine Wunderwerk zwischen Natur und Mensch… diese Gesichtspflege ist genau das pure was ich gesucht hatte für meine Haut, die viele Unreinheiten bekam… ich konnte Aditi fühlen und riechen mit ihr , der Ringelblume, und fühle mich nicht nur hautmäßig gestärkt sondern so umsorgt insgesamt…Danke nochmals an alle im Team für dieses schöne und reine Geschenk…meine Haut strahlt wieder

Daniela Simone– Oktober 4, 2021: Liebe Evelin, meine war Haut sehr in Not und als ich mit deinen Spirit Ringelblume anfing, war es wie ein Aufatmen. Was für ein gutes Gefühl! Von Herzen Danke, für deine wunderbare Produktpalette.

Johanna– Oktober 12, 2021: Liebe Evelin, seit etwa 2 1/2 Wochen verwöhne ich meine Haut, mein Gesicht, Hals, Dekollté und Brust mit der wundervollen Ringelblume. So angenehm vom ersten Moment, wie eine liebevolle Freunding schenkt sie mir ein wohlig warmes, samtiges Gefühl von Umhüllt- und Geschütztsein, das gleichzeitig offen und frei ist. Auch meinen ‘dünnhäutigen’ Händen tut die Ringelblume gut und schenkt ihnen Spannkraft und Weichheit zugleich. Von Herzen DANKE, für diese Kostbarkeit und alles Liebe zu dir und allen Wesen mit dir auf Aditi!

Gisela – Januar 14, 2022: Hallo liebe Evelin, zum zweiten Mal habe ich die wunderbare Gesichtspflege in Gebrauch. Ich bin sehr zufrieden, bin 71 Jahre alt und habe eine wunderbar glatte und durchfeuchtete Haut dank der Ringelblume. Sie ist mein Begleiter auch bei kleinen Blessuren. Vielen Dank für Deine Arbeit.

Eva Z. – Juni 30, 2022: Liebe Evelin, ich war schon lange auf der Suche nach einer ganz naturreinen Ringelblumenpflege. Seit Jahren vertrage überhaupt keine Kosmetik mehr, auch keine Bioprodukte. Meine Haut war ausgetrocknet, brüchig, ich war ständig am frieren – auch im Sommer. Oft platzte meine Haut einfach auf. Die erste Einreibung mit der Ringelblume war ein ganz besonderes Erlebnis – am nächsten Morgen fühlte sich meine Haut samtig weich an. Und der Duft – unbeschreiblich natürlich, puristisch, krautig. Seit 4 Wochen pflege ich jetzt Gesicht, aber auch den ganzen Körper verwöhne ich zusammen mit Mandelöl und mein ganzes System hat sich verändert. Mein Körper saugt die Essenz regelrecht auf. Auch die Lavendelessenz, die Du mir nach der Beratung zum Einnehmen empfohlen hast wirkt wahre Wunder. Es brauchte etwas Überwindung, aber jetzt will ich sie nicht mehr missen. Ich trinke sie in einem Glas Wasser 1-3 mal ein Sprühstoß am Tag und sie beruhigt, aktiviert, ordnet mich und macht mich klar, je nachdem was ich brauche. Kurzum harmonisiert sie mein System. Seitdem ist viel in Bewegung. Ich werde wieder lebendig, vertrage mehr Lebensmittel. Danke auch an die Blumenwesen und die wunderbare Herstellung dieser Essenzen. Eva

Mehr Kundenrückmeldungen und Produktbewertungen auch zu anderen Kräuteressenzen unserer Heilkräuter, die Dir bei der Wahl der Pflanze helfen und Anwendungsbeispiele geben, findest Du hier: https://wild-natural-spirit.org/kundenbewertungen/

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.