Veröffentlicht am Schreiben Sie einen Kommentar

Die “Alte Welt”

Pflanzenwissen aus der “Alten Welt”

Traditioneller Kräuteranbau
Traditioneller Kräuteranbau
Gestern haben wir mal einen Stand auf dem Weihnachtsmarkt für unsere traditionellen Heilpflanzen und die Präparate ausprobiert.
Dort wurden wir mehrfach auf unsere Plane angesprochen. Auf ihr steht “Medzinpflanzen der alten Welt”. Die Leute haben gefragt, was “Alte Welt” heißen soll.
 
Also zum einen bedeutet das, daß wir mit dem Pflanzen arbeiten, die vor ein paar hundert Jahren die einzige Medizin für unser Volk waren. Eine wirksame Medizin. Und die damals Wissenden – oft Hebammen – wurden regelmäßig für Dinge verantwortlich gemacht und getötet, die gar nicht in ihrer Macht lagen.
Wir nutzen Medizinpflanzen aus der “Alten Welt” für Hausapotheke, Kräutertabak und Hautpflege
“Alte Welt” heißt aber auch, daß wir Tiere nicht vergewaltigen und töten müssen, daß wir Fächen nicht “besitzen” müssen, um Tonnen verseuchter Tierscheiße zu entsorgen, daß wir nicht mit Maschinen von 5 Tonnen Gewicht (ohne Geräte) und 300 PS aufwärts über unseren Boden walzen und unsere Ernte nicht tonnenweise durch Wechselstromanlagen jagen.
Wir gehen mit den Pflanzen, die uns Heilung gewähren, so sorgsam und demütig um, wie das in der “alten Welt” selbstverständlich war … und wundern uns nicht, daß sie um ein vielfaches mehr vermögen, als das Gift der modernen Pharmaindustrie …
Naturnähe und Nturheilkraft gehören zusammen
Naturnähe und Nturheilkraft gehören zusammen