Das Beste der Schafgarbe Bio

Das Beste der Schafgarbe Bio

5.00 out of 5
(14 Kundenrezensionen)

27,00 

Das Beste der Schafgarbe“ ist ein naturreines Pflanzendestillat aus biozertifizierter, handgesammelter Schafgarbe.
Beruhigend – adstringierend – entspannend
Ihr herbsüßer Duft und ihr extravagantes Aroma präsentieren das heimische Heilkraut in seiner kraftvollsten Form.
Zur Aromatisierung und Verfeinerung von Speisen und Getränken zugelassen.
100% biozertifizierte, handgesammelte Schafgarbe (Achillea millefolium), in Permakultur angebaut und vor Ort destilliert.
Ohne Zusätze abgefüllt.
Verschlossen und gekühlt 24 Monate haltbar.
CodeNr des Bio-Anbaus: DE-006

Vorrätig

Stk
vergleichen

Beschreibung

Das Beste der Schafgarbe“ ist ein naturreines Pflanzendestillat. Es wurde aus frischen, handgesammelten Schafgarben-Blüten gewonnen, die in unserem biozertifizierten Eigenanbau reiften.

Bei der Destillation belassen wir das GESAMTE kostbare ätherische Öl im Hydrolat. Das macht sie sehr gehaltvoll und verleiht ihnen – ohne jedwede Zusätze – eine sehr lange Haltbarkeit.
Die zusatzfreien Reindestillate sind im Rahmen vernünftiger Handhabung innerlich und äußerlich anwendbar.
Unsere Destillate sind lebensmittelrechtlich akkreditiert. Ein naturbelassenes Lebensmittel, das lecker schmeckt und natürlich wirkt.

Deklaration der Inhaltsstoffe gemäß EU-Verordnung Nr. 1169/2011: Achillea Millefolium Flower Water
100ml Pumpflasche, gekühlt und verschlossen 24 Monate haltbar

Beachte bei der wertschätzenden Nutzung unseres Destillats: In 100ml Destillat gehen etwa 150gr Schafgarbe ein – das entspricht etwa eineinhalb 10-Liter-Eimer voller zart-duftenden Blüten.

Hier erfährst Du mehr über die Wirkweise des Schafgarben-Destillats

Wenn Du mehr darüber erfahren willst, was genau Hydrolate sind und wie Du sie anwenden kannst, lies unseren Beitrag Wofür sind Naturreine Pflanzendestillate?

14 Bewertungen für Das Beste der Schafgarbe Bio

  1. 5 out of 5

    Ines M. Fischer

    Mir hat das Hydrolat der Schafgarbe sehr gut getan. Ich hatte eine Gesichtsrose auf der Stirn. Die Anwendung des Hydrolats hat bewirkt, dass keine(!) Narbe zurückblieb. Meine Haut ist seither weich und glatt wie ein Baby PoPo 😉 und ich BIN sehr glücklich 🙂
    Herzlichen Dank an „wild-natural-spirit.org“ – wie schön, dass es DICH (Evelin Rosenfeld) gibt :-))

    Ines M. Fischer (www.wieder-glücklich-im-job.de)

  2. 5 out of 5

    Ines M. Fischer

    Mir hat das Hydrolat der Schafgarbe ganz wunderbar geholfen. Ich hatte eine Gesichtsrose auf der Stirn. Die Anwendung des Hydrolats hat eine Narbenbildung verhindert und meiner Stirn wieder eine „Baby PoPo Haut“ 😉 geschenkt – was mich sehr, sehr freut :-))
    Herzensdank an „wild natural spirit“ <- wie schön, dass es sie ("samt" E. Rosenfeld) gibt.
    Ines M. Fischer
    http://www.wieder-gluecklich-im-job.de

  3. 5 out of 5

    Monika

    Dieses Hydrolat benutze ich äußerlich und sprühe es in mein Gesicht und über meinen Kopf, es ist etwas Wunderbares. Was es bei mir und mit mir macht,kann ich gar nicht so genau sagen, aber ich mag es sehr.

    • Wild4

      Die Schafgarbe war bei den Kelten für die Initiation der Priesterinnen vorgesehen… vielleicht ist das ein Bild, was auch für Dich paßt.

  4. 5 out of 5

    Stefanie M. (Verifizierter Besitzer)

    Ich benutze die Schafgarbe aufgrund meiner Östrogen-Dominanz. Mit meinen 51 Jahren habe ich immer noch wahnsinnig starke Monatsblutungen mit den üblichen Beschwerden. Ich sprühe das Hydrolat auf meine Pulsadern und verreibe die Innenflächen miteinander bis es eingetrocknet ist. Dann nehme ich mit einem tiefen Atemzug den Duft ganz tief in mich auf. Zuerst habe ich es nur während der Regelblutung 1-2 täglich mit jeweils bis zu 3 Sprühstößen ritualmäßig praktiziert. Jetzt bin ich dazu übergegangen, täglich 1x dieses Ritual durchzuführen, um generell meine Wechseljahr-Beschwerden und meine brachliegende Frauen-Thematik zu transformieren. Außerdem trinke ich 1x täglich einen entsprechenden Kräutertee (Schafgarbe, Frauenmantelkraut etc.) Die Schafgarbe hat mich zu dem Buch von Eva Marbach über die Östrogen-Dominanz geführt und ich fühle mich innerlich bestärkt, an meinen Ritualen festzuhalten. Auch wenn ich noch keine gravierenden Verbesserungen bemerke, so sind die Blutungen immerhin nicht mehr ganz so stark, so dass ich wenigstens wieder das Haus verlassen kann. Ich bemerke positive Veränderungen und habe das Schafgarbe-Hydrolat in meinen festen Tagesablauf mit eingebaut. Vielen Dank dafür, liebe Frau Rosenfeld!

  5. 5 out of 5

    Margit E.

    Ein wunderbares Hydrolat – ich habe ein Ekzem im Gesicht eine Woche lang täglich morgens mit dem Schafgarbe-Hydrolat besprüht und sonst keine Medikamente/Arznei zur Behandlung verwendet. Die Haustelle heilt gerade wunderbar ab, das ging sonst nur mit cortisonhaltigen Cremes vom Hautarzt.

  6. 5 out of 5

    Charlotte Zaum (Verifizierter Besitzer)

    Ich nutze das Hydrolat gerade für alle Arten von Hautekzemen….. vorwiegend wollte ich es für juckende Rötungen, zur Linderung im Akutfall – was bisher recht gut funktioniert.
    Auch das bei Neurodermitikern recht bekannte schuppige Ekzem im Ohr lässt sich mit dem Hydrolat äußerlich gut behandeln.
    Neben der äußerlichen Anwendung im Akutfall teste ich mich selbst mit der Einnahme des Hydrates durch das Wirkspektrum, ich probiere jetzt regelmäßig 1x tgl. einen Sprühstoß unter die Zunge. Ich bin selbst gespannt, ob ich evtl auch hartnäckige Ekzeme und Juckreiz langfristig mit der Scharfgabe besänftigen kann und berichte gerne zu gegebener Zeit wieder von meinen Erfahrungen……

  7. 5 out of 5

    Kerstin Faulhaber

    Hallo Frau Rosenfeld, ich hatte Sie auf dem Weihnachtsmarkt in Ipthausen wegen meiner Tochter angesprochen und ich war erstaunt, wie genau sie die Probleme beim Atmen und die häufigen Erkältungen erkannt haben. Auch daß sie gesehen haben, daß die Schwester das gleiche hat aber ganz anders ist und auch etwas anderes braucht. Wirklich toll ! Jedenfalls hat die Schafgarbe gut gewirkt – und tut es immer noch. Alina geht jetz immer schon selbst zum Schrank und holt sie sich, wenn es nötig ist. Vielen Dank und viel Erfolg weiterhin.

  8. 5 out of 5

    Sybille G

    Ich habe mir die Gesichtspflege mit Scharfgarbe bestellt und den Scharfgarbentee – und LIEBE!! beides sehr. Anfangs war ich traurig, weil ich nicht gelesen hatte , dass man den Zerstäuber extra bestellen muss, aber…es darf gerne ein bisschen mehr auf dem Gesicht sein ! und wenn ihr es verwendet – nicht vergessen, einmal kräftig riechen!- es riecht wie Bergwiese, wunderbar!

  9. 5 out of 5

    Dorothee (Verifizierter Besitzer)

    Wenn ich die Schafgarbe benutze, erinnert sie mich an weibliche Weisheit.

    Weibliche Weisheit von früher: Kelten, blühende Frühlingswiesen, heilige (Apfel-)Haine, tanzende Frauen in weißen Gewändern. Heilige Quellen. Das Wissen um Heilung und Gebären. Geheimnisse bewahren. Selbstbewusstsein, das sich aus dem Wissen speist. Unbeirrbar sein in der Gewissheit über den eigenen Weg. Annehmen, was das Schicksal bringt. Brigid. Die Verbindung mit der Göttin.

    Und weibliche Weisheit heute: Mich als Körper spüren, Ruhe, Stille, Entspannung. Intuitives Wissen. Handeln im richtigen Moment (bis dahin Ruhe bewahren :-)). Die Lebenswege der Ahninnen anerkennen. Wohltuende Passivität.

    • Wild4

      Liebe Dorothee, wow – genau dieses innere Bild habe ich auch, wenn ich mit Achillea umgehe. Sie war wohl nicht „zufällig“ die Weihpflanze bei der Initiation keltischer Priesterinnen … Herzensdank für deine tolle Rückmeldung.

  10. 5 out of 5

    Susanne (Verifizierter Besitzer)

    Neben dem Wermut und dem Ysop ist die Schafgarbe nun die dritte im Bunde der Reindestillate, die bei mir auf Seelenebene ganz, ganz tief wirkt.
    Ich empfinde sie als sanft aufwühlend und dabei innerlich sehr stärkend.
    Sie berührt sehr und in einer ganz besonderen Weise das Weibliche in mir.
    Ahnungen an ein tiefes, altes Wissen kommen und der Mut, mich mit all dem endlich zu zeigen, und MICH zu leben und zu lieben als DIE, die ich gemeint bin. ♥
    Raus aus dem Kopf, rein in die weibliche Intuition und ins weibliche Handeln.
    Die Schafgarbe macht mich innerlich lächeln.

    Der Geschmack ist wie ein Tanz über Sommerwiesen, in luftigen, flatternden Kleidern. Weiblichkeit pur…

    Es ist so wundervoll, was die Natur an Geschenken für uns bereit hält – danke dir, liebe Evelin für dein Wirken. ♥

    • Wild4

      „Der Geschmack ist wie ein Tanz über Sommerwiesen, in luftigen, flatternden Kleidern. Weiblichkeit pur…“ … ja, so erfahre ich sie auch, liebe Susanne. Danke für diese schöne Produktbewertung.

  11. 5 out of 5

    Claudia (Verifizierter Besitzer)

    Liebe Evelin, ich liebe das Schafgarbenspray und benutze es, wenn ich Druck oder Spannung auf dem Kopf oder an der Stirn verspüre. Ich hatte einmal bei Hildegard v. Bingen gelesen, dass Schafgarbentee bei Kopfschmerzen helfen soll. Bei mir hilft das Spray und an manchen Tagen gebe ich es mehrmals direkt auf den Kopf und die Stirn bzw. das 6./7. Chakra, manchmal auch unter die Zunge… Ich will es nicht mehr missen. Vielen Dank!

    • Wild4

      Liebe Claudia, vielen Dank für deine kostbaren Anwendungserfahrungen. Deine Beschreibung gibt im Sinne der TCM Hinweis darauf, daß die Schafgarbe Dir dabei hilft, das aufsteigende Yin zu fördern. Sehr schön !

  12. Karin (Verifizierter Besitzer)

    Liebe Evelin,
    ich schätze die Wirkung der Schafgarbe für ihre Feinheit und Poesie. Das Leben erscheint sanfter, weicher und poetischer, die scharfen Kanten werden weicher und ich fühle mich geborgener. Danke!

    • Evelin Rosenfeld

      Liebe Karin, ja, genau so erfahre ich die Schafgarbe auch. Deshalb ist sie auch wichtgier Bestandteil vom #Sternenstaub. Und Volker hat gerade seine entzündeten Augen mit ihr beruhigt. Sie ist wahrhaft wundervoll.

  13. 5 out of 5

    Carina N.

    Liebe Evelin,

    meine Mutter hat mir die Schafgarbe nach dem Workshop bei dir mitgebracht. Ich habe sie daraufhin täglich mind. 1x unter die Zunge gesprüht und zufällig war ich zu dem Zeitpunkt genau 1 Woche vor meiner Periode. Dazu muss man sagen, dass ich was das angeht normalerweise wie ein Uhrwerk bin und genau 7 Tage vor meinen Tagen schon spüre, dass ich meine Tage bekomme (PMS, Ziehen im Unterleib, leichte Krämpfe, emotionale Stimmmungsschwankungen). Gespürt habe ich jedoch in dieser Zeit zumindest körperlich rein gar nichts ! Ich habe nicht gewusst, dass die Schafgarbe sich so stark auf den Zyklus auswirken kann und habe die Wirkung erst damit in Zusammenhang gebracht, als meine Tage gar nicht einsetzen wollten. Ich habe sie schließlich erst bekommen, nachdem ich die Einnahme der Schafgarbe für ca. 5 Tage ausgesetzt habe und somit kamen sie 8 Tage (!) zu spät. Da sonst überhaupt nichts anders gewesen ist und ich weder großen Stress, noch auf Reisen oder eine Ernährungsumstellung probiert habe, bin ich mir sicher, dass die Schafgarbe daran „Schuld“ war.

    Ich denke ich muss noch die richtige Dosierung finden, denn seine Tage so sehr zu spät zu bekommen, kann dann doch etwas beunruhigend sein… Jedoch bin ich sehr positiv überrascht und beeindruckt von der extrem starken Wirkung was die Krämpfe angeht ! Das kann sicherlich vielen Frauen, die unter starken Menstruationsschmerzen leiden helfen.

    Vielen Dank dafür und liebe Grüße
    Carina

    • Wild4

      Liebe Carina, oh ja, unsere Kräuter sind sehr potent – insbesondere, wenn sie in der bei Wild Natural Spirit praktizierten Art verfügbar gemacht werden …
      Ich freue mich sehr, daß deine Krämpfe, die starken Blutungen und auch das PMS diesmal aufgefangen werden konnten. Denke daran: Die Pflanzen wirken nicht auf 1 Symptom gerichtet, sondern auf das ganze System Die Schafgarbe – ein uraltes „Frauenkraut“ – fördert Dich darin, Dich zu verfeinern, Dich zu öffnen und loszulassen. Eine Überdosierung kann ich mir eher nicht vortsellen – eher ein „Einschwingen“, das seine Zeit braucht. Ich freue mich für Dich ! Danke für die wertvolle Rückmeldung ! Herzensgruß, Evelin

  14. 5 out of 5

    Silke (Verifizierter Besitzer)

    Liebe Evelin,

    ich habe mich durch die Bewertung von Carina (danke :)) ermuntert gefühlt, es mit der Scharfgarbe zu versuchen.
    Ein durcheinander geratener Zyklus (zu kurz – 14 Tage) und gefühlt Dauer-PMS. Vielleicht beginnende Wechseljahre (bin 45), auch wenn die gynäkologische Untersuchung „alles normal“ ergeben hat.
    Jedenfalls hielt ich dann diese kleine kraftvolle Göttin in den Händen. Ich müsse nichts „in Ordnung bringen“, schien sie zu sagen. Der Natur ihren Lauf lassen. Da gebe es eine Weisheit, die die Wissenschaft nicht erklären kann und das sei auch gar nicht von Belang.
    Eine klare kraftvolle Energie.
    Ich habe die Schafgarbe in den letzten Wochen intuitiv benutzt- unter die Zunge gesprüht oder auch mal auf den Unterbauch gerieben – ergänzt durch die getrockneten Blüten als Tee aufgegossen.
    Es geht in meinem Fall glaube ich um Hingabe und Mitfließen….im Vertrauen sein. *nachdenklich*….
    Großes Dankeschön!
    Silke

    • Wild4

      Wie schön, daß die Schafgarbe auch für Dich paßt, liebe Silke. Das „große Dankeschön“ zurück an Dich fürs Teilen ! Herzlich, Evelin

Fügen Sie Ihre Bewertung hinzu

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top
X