Spirit – Die Heilkraft der Pflanzen

Spirit – Die Heilkraft der Pflanzen

Die Heilkraft der Pflanzen steht bei Wild Natural Spirit ganz oben.  Wir verstehen Pflanzen als Wesen, die autarker und zugleich verbundener sind als wir Menschen. Ihre Wirkkraft stellt sich nicht nur biochemisch sondern vor allem auf subtile Weise ein  auf den Menschen, der sich ihrer bedient.

Und so sind Pflanzen von Alters her des Menschen Medizin.

Bestimmte Pflanzen – in der Gruppe der “Kräuter” eignen sich besonders, gezielt auf die Körper-Geist-Seele-Struktur des Menschen Einfluss zu nehmen. Wir nutzen hier die Elementenlehre der Traditionellen Chinesischen Medizin


In Verbindung mit Erde – also als lebende, wachsende Pflanze – kennen wir ihre Kraft aus stillen Stunden in Wald und Flur oder bei der Arbeit im Garten. Daher bieten wir manchen Menschen an, eine Zeitlang bei und mit uns auf Aditi zu arbeiten und dabei Heilung zu erfahren.
Zudem betreiben wir eine kleine Baumschule und vermehren unser Saatgut. So können Aditis biozertifizierte Pflanzen auch in deinem Garten ihre Kraft entfalten.


Durch das Trocknen der Pflanzen nähern wir uns dem Mineralischen an. Unsere Kräutertees sind wie “Informations-Anker” für das menschliche System, denn sie enthalten den elementaren Aufbau der Pflanze – ohne das Bewegende Element des Wassers.

Als Aufgüsse, Tinkturen oder trocken verrieben kommen sie zur Anwendung. Unsere handverlesenen und solargetrockneten Rohdrogen werden von Heilkundigen zu spagyrischen oder homöopathischen Heilmitteln weiterverarbeitet.


In Verbindung mit dem Wasser – die wir durch die Wasserdampfdestillation herstellen – lösen wir den körperliche vom feinstofflichen Teil der Pflanze und verbinden diesen mit dem Allheilmittel “Wasser” Wasser vermag alle Ebenen zu durchdringen und dient dem feinstofflichen Aspekt der Pflanze als “Bote” für die benötigte Wirkung. Wir trennen die ätherischen Öle nicht von den Hydrolaten. So entstehen Ätherische Hydrolate und es bleibt der ganze Bogen der pflanzlichen Charakters erhalten und verfügbar.


Durch die Vergärung der Pflanzen zu Essig findet eine physische Transformation und Infusion statt. Die Umsetzung der gebundenen Zucker in Alkohol und später Essig übertragen einen Yinisierungs-Vorgang. Das Körperliche wird auf die geistige Ebene gehoben und das Geistige herab in die materielle Welt geholt. Zu diesem Zweck stellen wir edeltsen Kräuteressig her, der zwischen 9 Monaten und 3 Jahren gärt.


In Verbindung mit Feuer und Luft – die wir durch das Verräuchern der Pflanzen erzeugen – adressieren wir das “Netz” in dem Mensch und Pflanze, Mineral und Tier untereinander verbunden sind. Dies ist wohl die archaischste Form der Pflanzenmedizin.
Wir produzieren hierfür Räucherbündel und Räucherharze sowie den sogenannten “Knaster” – Rauchware aus leicht psychoaktiven, einheimischen Kräutern, die inhaliert wird.


Die wirkungsvollste Art, die Pflanzen einzusetzen, sind #Ätherische Hydrolate.
Welche Pflanze am besten zu deiner Verfaßtheit paßt, kannst Du in wenigen selbstbeobachtenden Schritten selbst feststellen:

  • ist dein System eher überhitzt oder unterkühlt ?
  • eher feucht oder eher trocken ?
  • eher fest oder eher formlos ?
  • energiereich oder energiearm ?

Für die Hydrolate (nicht Rohdrogen) gilt:

  • Kamille, Ysop, Melisse kühlen,Schafgarbe, Calendula und Salbei wärmen.
  • Schafgarbe, Melisse, Calendula befeuchten und lockern, Kamille, Salbei, Ysop trocknen und festigen.
  • Schafgarbe, Melisse leiten Energie ab,Ysop, Calendula, Kamille und Salbei führen Energie zu.

Betrachte deine Gesamtverfaßtheit. Auf diese Weise findest Du am besten, was Dir guttut und hilft.

Eine Sammlung von Pflanzen-Profilen und ihren Hydrolaten findest Du hier:

… und wenn Du noch mehr lernen willst zu TCM, der Diagnostik im Pflanzenreich und der Therapie mit den Fünf Elemente, dann komm zu einem der Wochenendkurse