Neue Spirits aus Thailand

Um zum heiligen Baum Takien zu gelangen, müssen wir uns tief in den Dschungel begeben, den Weiler Wang Takien passieren und steil ansteigende Hänge durch Lianen, Dornpalmen und wilde Rambudans hinaufwandern. Das flackernde, grüne Licht, das die tropische Sonne durch das Blätterdach zu uns sendet und all die Rufe und Klänge, Düfte und Bewegungen um uns nehmen rasch alle Gedanken ein und saugen uns förmlich in ein überbordendes Hier und Jetzt.
Bevor wir die frischen Spirits für unser Räucherpflanzenprojekt sammeln dürfen, müssen wir zum Kraftzentrum dieses Berges vordringen, einem jahrhundertealten Baum, der von vielen bunten Bändern geschmückt und von einem reichlich beschenkten Geisthaus bewacht mitten im tropischen Wald steht. Auch wir haben Reis, Wasser, Reisschnaps und Tabak gebracht und huldigen dem alten Baumwesen, das über die Insel wacht. Wir bitten um Erlaubnis und Schutz beim Sammeln der Pflanzen in den kommenden Wochen, lassen uns an seinen riesigen Wurzeln nieder und geben uns der unbeschreiblichen Kraft dieses Ortes hin.
Erst dann können wir mit gutem Gefühl unser erstes Ziel aufsuchen: Die majestätischen Don Mai Yaang Bäume am Osthang des Berges. Dieses Jahr gab es eine traurige Überraschung, denn einer der gut 45 Meter hohen und drei Menschenspannen umfassende Bäume war gestorben. Wie ein Dinosaurier aus der Vorzeit lag das riesenhafte Wesen im Hang, entwurzelt – und doch noch immer kraftvoll und schön mit seiner zarten, rotbraunen Borke. Ich wagte nicht, auch ihr (für mich ist sie weiblich) Harz zu entnehmen – stattdessen verweilte ich lange und begab mich in ihren nach wie vor berauschenden Duft. Ihre Schwestern aber waren wohlauf, so dass wir reich beschenkt mit zwei Beuteln des kostbaren Harzes hinabsteigen konnten. Das Don Yaang Mai-Harz dient mir und den KundInnen von www.wild-natural-spirit.org als „Transportmittel“ zur inneren Wurzel. Die Aura des Don Yaang Mai erzeugt eine augenblickliche, tiefe, wärmende Erdung, die lange vorhält.
Die Takklei-Ernte war in diesem Fest ein reines Freudenfest: Mit ihren fröhlichen, duftenden Schöpfen empfingen uns die gut 150 Pflanzen, die wir im vergangenen Jahr in Oons Garten gesetzt hatten. Beim Räuchern verwenden wir das thailändische, wilde Zitronengras um den Geist zu beleben, Schwermut zu vertreiben und unsere Wahrnehmung für subtile Informationen zu verfeinern. Eine wundervolle Nahrung für Wind/Holz-Energie. Das Binden der Zöpfe wird begleitet von einem alten Pali-Mantra.
Auch Bai Kaa konnten wir in diesem Jahr schon reichlich ernten. Denn obwohl die Pflanzenpflege in meinem kleinen Dschungelgarten nicht ganz so akkurat gelaufen war, wie erhofft, hatte der Kaa sich prächtig entwickelt. Der Thai-Galgant wird traditionell zur Bestärkung von Wünschen und Vorhaben geräuchert – wirkt also mit der manifestierenden Energie des Metalls/Steins. Die Pflanzen waren sogar so kräftig, dass wir einige Wurzeln ernten und trocknen konnten. Auch sie können geräuchert werden und werden den ersten 50 BestellerInnen als kleines Geschenk in ihr WNS-Päckchen gelegt werden.
Eine ganz große Besonderheit ist das Kodschula Lampaa, das mir der Sohn einer verehrten Lehrerin Nang Nu Yot mitgegeben hat. Die Deva dieses Krauts trägt pure, glasklare und endlos weiche weibliche Wasserenergie in sich. Entsprechend wird sie für Räucherrituale eingesetzt, die dem schamanischen Träumen und dem sinnlichen Fließen gewidmet sind. Hier müsst Ihr Euch beeilen, denn ich habe nur 21 Bündel…

Das Projekt entwickelt sich zwar langsamer als gedacht – aber sehr solide. Gerade in der Adventszeit kamen so viele Bestellungen in Berlin an, dass wir förmlich ausverkauft werden. Für dieses Jahr wünsche ich mir, dass unser Verkauf weiter wächst – und dass endlich die oder der ersehnte ProjektmanagerIn auftaucht, um das Jugendprojekt, das mit Wild Natural Spirit verbunden ist, zu realisieren.

Die Bestellseite https://wild-natural-spirit.org/bestellformular/ ist aktualisiert und Gisela Avena Sticker, selbst Kräuterkundige, ist in Berlin bereit, Eure Päckchen zu packe. Seht gleich nach und lasst Euren Wünschen freien Lauf !